15.09.2016 - Mittelbrand Gebäude

15.09.2016 Mittelbrand Gebäude 17:08 Uhr Schwelbrand endet glimpflich Zu einem Wohnhausbrand wurden die Ortsfeuerwehren Achternmeer, Eversten, Littel, Wardenburg, das TLF der Wache 1 sowie die Wache 2 der Berufsfeuerwehr Oldenburg und der Malteser Hilfsdienst am 15.09.2016 um 17:08 Uhr alarmiert. In einem Einfamilienhaus in der Diedrich-Dannemann-Straße in Hundsmühlen sollte die Isolierung in der Hauswand brennen. Nach der Ersterkundung des Einsatzleiters Oliver Ehmen konnte kein offenes Feuer und kein Rauch festgestellt werden. Der Hauseigentümer verwies auf die betroffene Wand, in der mit Hilfe der Wärmebildkamera ein Schwelbrand in der Hohlschicht des Mauerwerks bestätigt wurde. Um den Schaden möglichst gering zu halten, wurden die Fugen des Mauerwerks entfernt und mit Hilfe einem Hohlraumlöschgerät (Fognail) Wasser in die Hohlschicht geleitet, mit der der Brand gelöscht wurde. Während ein Großteil der über 70 Einsatzkräfte wieder abrücken konnte begann die Ortsfeuerwehr Eversten mit den Nachlöscharbeiten. Nach rund 90 Minuten wurde die Einsatzstelle vom Einsatzleiter an die Polizei übergeben. Text Gmpw Eickmann